miércoles, 18 de julio de 2012

HAPPY BIRTHDAY "DADDY"


Schön, wenn Mann solche Töchter an seiner hat…

Gestern wurde Star-Produzent Frank Farian (“Boney M.”, “Milli Vanilli”) 70 Jahre alt. Mit Welthits wie “Daddy Cool” schrieb er Musikgeschichte.

Farian feierte in seiner Wahlheimat Miami mit seinen Töchtern Nicole (30), Yanina (14) und Zoe (4).

Farian: “Ich bin stolz auf das, was ich da produziert habe”. Denn: Seit der Trennuna von Freundin Chinya (46) vor zwei Jahren ist er noch immer Single.

“Ich suche noch die Frau f¨rs Leben” sagt der Musiker zu BILD.

“Zwar lerne ich viele Damen kennen, aber die Richtige war bisher nicht dabei. Ich hatte in meinem Leben mehr Hits als Frauen”.

“Daddy Cool” wünscht sich eine Partnerin, die seine Begeisterung für Musik teilt.

Farian: “Am liebsten eine junge, kaffeebraune Schönheit mit samtweicher Haut, die mich verwöhnt”.

domingo, 1 de julio de 2012

FRANK FARIAN VERÖFFENTLICHT UNBEKANNTE SONGS VON TERENCE TRENT D'ARBY


The Touch war eine Jazz-Funk-Band, die Anfang der 1980er Jahre in Frankfurt am Main gegründet wurde. Produziert und gefördert wurde die Band von Frank Farian.

Die Band bestand aus den Mitgliedern Terence Trent D’Arby (Gesang), Marc Burton (Rhythmus-Gitarre), Frank Itt (Bass), Detlef Vogel (Lead-Gitarre, Keyboards), Benny Braun (Schlagzeug), Stefan Lupp (Keyboards), Mike Williams (Trompete, Flügelhorn) und Peter Wolf (Saxophon). Die Band machte sich mit eigenen Kompositionen und besonders durch ihre Live-Performances schnell einen Namen im deutschsprachigen Raum. Der Jazz-Funk-Sound von The Touch entsprach dem Zeitgeist einer sehr selektiven Funk-Szene jener Jahre, die Bands wie Incognito, Brand New Heavies, Level 42, Deefunkt und andere Vertreter dieses Genres hervorbrachte, welche jedoch mehr Erfolg durch kommerziellere Stücke hatten.

1983 gewann die Band den Preis der Deutschen Phono-Akademie.

Terence Trent Darby verließ die Band Anfang 1984 und startete kurz darauf mit veränderter Schreibweise seines Namens als Terence Trent D’Arby eine international erfolgreiche Karriere als Solokünstler. Mittlerweile nennt er sich Sananda Maitreya.

The Touch ersetzte ihn mit der Sängerin Chicquita Codling. Die Studioalben konnten qualitativ und vom Sound her nicht an die Live-Performances heranreichen, was wohl auch ein Grund für den mäßigen kommerziellen Erfolg der Band war. Das Repertoire der Band bestand neben vielen kraftvollen Stücken auch aus einfühlsamen Balladen, die von Terence Trent Darby in seiner markanten Art gesungen wurden.

The Touch lösten sich 1986 auf, die einzelnen Musiker haben sich seitdem eigenen Projekten gewidmet.